Website > Startseite

News

01. Februar 2019:

Luthergemeinde und Erwachsenenbildung laden ein

Neue Terminvorschläge und -ankündigungen

Kalenderblatt.jpg

Wichtiger Termin


Liebe Freundinnen und Freunde der Evang. Luthergemeinde
und der Evangelischen Erwachsenenbildung Baden-Baden,

zuerst grüß ich Sie herzlich zum neuen Jahr – und falls Sie die Hinweise und Informationen von Luther und der Erwachsenenbildung etwas vermisst haben – hier sind sie wieder. Und ich hoffe, dass Sie auch wieder sind: dabei nämlich, neugierig und interessiert.

Im Februar könnten Sie sich dazu einladen lassen:


Die Evang. Luthergemeinde lädt – wie in den vergangenen Jahren –

wieder am 2. Sonntag im Februar (10.2.19)  um 18 Uhr - 

zum Film-Gottesdienst in die Lutherkirche. Im Mittelpunkt steht diesmal die SWR-Komödie
„Zur Hölle mit den anderen“.
Ein Ausschnitt des Films dient als „Predigttext“ im Gottesdienst, danach (ca. 19 Uhr) kann der Film in einer Soirée als Ganzes – bei Getränken und Knabbereien – angesehen werden.
Der Eintritt zu Gottesdienst und Soirée ist frei.

Zum Film:
Es gibt die Fassade – und die ist bunt und schön, interessant und nett anzusehen.
Und es gibt das dahinter: verworrene Geschichten und Beziehungen, graue Aussichten und verletzte Seelen.
Aber Schuld sind immer die anderen.
Zwei Freundinnen treffen sich nach Jahren wieder, feiern ihr Rendévous mit Partnern und Kindern – und stolpern über Schrullen und Befremdlichkeiten, bis die Masken fallen und sich alle recht ungeschminkt das eigene Leben anschauen müssen.
„Zur Hölle mit den anderen“ ist eine Komödie, bei der Lachen und Schmunzeln einen kleinen Stich haben.

Regie: Stefan Krohmer, mit: Britta Hammelstein, Felix Knopp, Mira Bartuschek, Holger Stockhaus, SWR-Fernsehfilm, 2017
Evang. Lutherkirche, Hauptstr. 51, 76534 Baden-Baden


Und musikalisch-märchenhaft geht es am 17. Februar zu:

Im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Unter Sternen“ laden Evangelische Erwachsenenbildung und Evangelische Luthergemeinde zu einem Märchen-Musikabend in die Lutherkirche ein:

am Sonntag, 17. 02. 2019, um 18 Uhr

Der ganze Zauber des Orients entfaltet sich, wenn Eva Egloff und Keyvan Bahonar mit alten Märchen und traditioneller Musik die Zuhörer mitnehmen in die Kultur Persiens. Bilder aus dem Iran, die Gerd Falk in den Hintergrund stellt, runden die Eindrücke ab.
Von Aufschneidern und Räubern, von unfreiwilligen und wahren Helden, von bösen Stiefmüttern und grausamen Herrschern, von schönen Jungfrauen und edlen Prinzen erzählen die persischen Märchen und weben dabei mit Witz und Deftigkeit einen vielfarbigen orientalischen (Erzähl)-Teppich, den die Märchenerzählerin Eva Egloff entrollt.
Die zauberhaften Klänge der traditionellen iranischen Musik umrahmen und tragen dabei die Erzählungen. Keyvan Bahonar spielt dazu auf einer Santur, einem trapezförmigen 72-saitigen Hackbrettinstrument und einer Setar, einer 4-saitigen Langhalslaute.


Übrigens:
Anfang März erscheint das nächste Halbjahresprogramm der kirchlichen Bildungswerke – das wird Sie (er)freuen!

Sehr herzlich,
thomas weiß

Bilder des Monats:

IMG_7182a.jpg